Nimm dir Zeit- ...denn sie ist ein Geschenk -


Du kennst das bestimmt: Die Zeit scheint zu rennen, immer schneller, da war es doch gerade erst Montag und schon ist wieder Donnerstag. Und dann ist da dieses Gefühl, dass du doch so viel schaffen wolltest, dich dann aber doch wieder verzettelt hast – alles angefangen und nichts beendet hast. Probier es doch mal anders. Nutze die Zeit, die du geschenkt bekommen hast.

Das ist sie nämlich wirklich: Die Zeit, die du hast, ist begrenzt. Für einige ist der Gedanke, dass Zeit endlich ist, erschreckend. Mir gibt er eine wunderbare, zufriedene Ruhe. Ich weiß: Die Zeit, die ich habe, ist kostbar. Wie also will ich sie nutzen? Wie kann ich sie für mich achtsam aufteilen?

Starte am Anfang

Hast du dir mal überlegt, nach welchen Werten du leben willst? Was ist dir wirklich wichtig? Hast du Wünsche für deine Lebenszeit?

Liebevoll mit anderen kommunizieren, die Wahrheit sprechen, deine Gesundheit pflegen, Auszeiten nur mit dir allein, einen Kopfstand können, Freunde treffen, Familienfeste feiern, reisen, kochen, ein Bild malen, Fußball spielen, laufen gehen, einen Berg besteigen, die Welt mit einem Schiff umrunden, den längsten Erdbeerkuchen der Welt backen? Egal ob kleine Freuden oder der ganz große Traum: Erlaube dir, deine Werte anzunehmen. Halte sie am besten mit Stift und Papier fest. Genauso machst du dir eine Übersicht mit all deinen Lebensträumen! Und: Deine Pläne dürfen so leicht und beweglich bleiben wie das Wasser. Sie fließen, bleiben in Bewegung und dürfen sich immer wieder verändern.

Deine Jahresübersicht

Mit meiner Liste gehe ich tiefer. Ich stelle mein Jahr unter ein „Motto“, das heißt, unter einen der Werte, nach denen ich leben will. Diesen Wert möchte ich in allem Handeln in diesem Jahr bedeutsamer werden lassen. Und dann setze ich mir Ziele: Welche meiner Träume werde ich dieses Jahr verwirklichen? Womit will ich meine Zeit füllen, was lasse ich so groß und wahr werden, dass ich jeden Tag ein bisschen dafür tue?

Deine produktive Woche

Dann geht es ins Eingemachte. Jede Woche erstelle ich mir eine Übersicht, die sowohl nach meinem Wert ausgerichtet ist, als auch Teilziele beinhaltet, die mich näher an meinen großen Traum führen. Das mache ich immer am Sonntag vor der neuen Woche. Nehmen wir das Beispiel, dass ich dieses Jahr den Wert der Hingabe lebe und unbedingt ein neues Buch schreiben will. Für meine Wochenplanung heißt das: Jeden Tag nehme ich mir Zeit, mindestens 30 Minuten am aktuellen Kapitel meines Buches zu schreiben oder zu recherchieren oder zu überarbeiten, was ich Testlesern geschickt habe. Hingabe könnte ich an einem Tag zum Beispiel durch eine besonders bewusste Yogastunde ausleben. Für dich kann ein Ziel ganz anders aussehen. Du willst an deinem eigenen Business arbeiten? Teilziele wie „eine Webseite aufbauen“, „ein Logo gestalten“ oder „ein Businessbuch für Gründer lesen“ gehören in deinen Zeitplan.

Um es mir besonders klar zu machen, setze ich mir drei Top-Ziele für eine Woche, die den Großteil meiner Zeit einnehmen sollen. Diesen Zielen schenke ich meine Zeit!

Ziele und Werte kontrollieren

Ich halte in meinem Plan auch fest, wie viel Sport ich machen will, welche Bücher ich lesen und Filme ich schauen will, wofür ich diese Woche dankbar bin und wie ich etwas für andere getan habe. Zu einem runden Wochenabschluss gehört auch immer die Kontrolle: Überprüfe, ob und wie du deine drei Top-Ziele erreicht hast. Ich schreibe mir gerne eine Reflexion dazu auf und dann eine Motivation, was ich in der nächsten Woche entweder beibehalten oder besser machen möchte.

Auszeiten — wenn du sie brauchst

Bei all der Planung und Produktivität, um deine Zeit aktiv zu nutzen: Lasse Raum für Momente des Seins. Ich meine damit: Freiräume, keine Termine, vermeintlich verschwendete Zeit. Lass zu, nichts zu tun zu haben, plane nichts. Manchmal passiert nämlich in genau dieser Zeit die eigentliche Magie…

Zeit, die wir uns nehmen, ist Zeit, die uns etwas gibt.

Ernst Ferstl

Und wie nimmst du dir Zeit?

Wie planst du dein Jahr, deine Monate, deine Wochen? Erzähl doch mal. Ich bin neugierig.

Wenn du deine Zeit mit etwas Schönem füllen willst…

lies doch mal hier rein:

Zeit für Social Media?

Dann folge waiting is happiness doch auf FacebookTwitter und Instagram, wir freuen uns!