waiting is happiness- Reisegeschichten übers Glücklichsein -

„Und dann muss man ja auch noch Zeit haben, einfach dazusitzen und vor sich hin zu schauen“, hat Astrid Lindgren einmal gesagt. Wir finden, dass dies auch und vor allem in der Ferne gilt. Unsere Geschichten sind kleine Momentaufnahmen, die lange in Erinnerung bleiben. Sie handeln von intensiven Begegnungen mit wunderbaren Menschen, fremden Gerüchen und exotischen Geschmäcken. Von paradiesischen Landschaften und der Wirklichkeit dahinter. Von innerer Ruhe, grenzenloser Neugier, stiller Wahrnehmung. Und der Achtsamkeit auf Reisen.

Der weiße Zauberstab ragt über die Köpfe der Menschenmassen hinaus — ein klares Symbol für die, die wissen, was sie suchen. Lächelnd behalte ich den Stab im Blick und zwänge mich an Schultern und Rucksäcken vorbei, bis ich vor ihr stehe. Ihr Name ist Sarah, rote Locken, ein blauer Wollmantel, ausdrucksvolle Augen, ein wissendes Grinsen im Gesicht. „Let the magic begin“, sagt sie.

weiterreisen

Es ist eiskalt, und trotzdem ist mir warm ums Herz. Eingehüllt in eine dicke Regenjacke hebe ich mein Gesicht in den Wind, er pfeift mir in den Ohren, peitscht meine Haare um meinen Kopf. Dann spüre ich, wie ein sanftes Licht vor meinen geschlossenen Lidern erscheint. Ganz langsam öffne ich die Augen. Die Sonne geht auf und taucht den Calton Hill in Edinburgh in einen goldenen Schein. Ich bin hier…in Schottland.

weiterreisen

Was ist es, das du wirklich vom Leben willst? Diese Frage hat mich umgetrieben, als ich mein erstes Buch „Das Leben malt in bunten Farben“* geschrieben und veröffentlicht habe. Heute möchte ich euch teilhaben lassen an der Geschichte von Annamaria und Henri, die sich diese alles entscheidende Lebensfrage stellen müssen. Lest das erste Kapitel des Buches hier exklusiv auf dem Blog.

weiterreisen