Tipps gegen die Hitze- Was wir von den Asiaten lernen können -


Manche Bilder von mir möchte ich nicht im Internet veröffentlichen. Im Gegenteil: Ich möchte sie sofort löschen. Und tu es dann trotzdem. Wie diesen Schnappschuss hier, der auf einer Fahrradtour in Laos entstand – und zwar bevor ich mir bei den Einheimischen abguckte, wie sie mit der immensen Hitze klarkommen. Lektion 1: Kein Sport machen. Und sonst noch?

„Für dich ist die Hitze doch kein Problem“, höre ich in diesen Tagen viele sagen. Von denen, die glauben, dass mein Körper die aktuellen sonnigen Temperaturen nach so langer Zeit im heißen Ausland doch richtig gut wegstecken müsste? Von wegen! Einzig: Ich habe mir auf Reisen ein paar Kniffe abgeschaut, mit denen man die Hitze ein bisschen austricksen kann. Beispiele gefällig?

Schlafanzüge gehen immer!

Wenn du jemals in Asien warst, dann hast du sie bestimmt gesehen: Die Frauen und Männer, die in knallbunten Schlafanzügen tagsüber (!) durch die Straßen laufen. Tatsächlich, das habe ich wirklich recherchiert, sind Schlafanzüge das beste Kleidungsstück, das man sich an heißen Tagen vorstellen kann. Locker und luftig zwar, aber doch so lang, dass sie die Sonne abhalten. Jemand was dagegen?

Ein kühles Bad nehmen

Wasser ist das wichtigste Element, wenn es auch hierzulande mal wieder tropisch heiß wird. Trink so viel du kannst und steck ab und an deinen Kopf ins kühle Nass. So lässt es sich aushalten.

Den Regenschirm immer auf Täsch

Wer sagt, dass man dieses für uns Norddeutsche so wichtige Utensil nur im Herbst gebrauchen kann. Mach’s wie der Mönch auf dem Bild und nutze den Regenschutz für die Sonne!

Villa am Meer? Braucht kein Mensch!

Eine Strohhütte am Wasser aber sehr wohl. Ein Dach über dem Kopf, bei dem der Wind durch jede Ritze pfeift, spendet Schatten und angenehme Kühle gleichermaßen.

Schlafen im Freien

Geht wirklich immer und überall – keine Ausreden!

Scharf essen

… soll richtig gut helfen. Denn erst heizt das deinem Körper ordentlich ein, bevor er danach wieder runterkühlt. Und das fühlt sich richtig gut an, wenn’s draußen über 30 Grad sind.

Aber: Vermeide schweres Essen

Sonst endest du wie dieser putzige Zeitgenosse, den ich auf den Straßen von Bangkok entdeckte.

Was immer geht: Pudelmütze

Der wird’s ja schließlich wissen, oder?

Und: Gelassen bleiben!

Ich finde: Der deutsche Sommer ist wahrlich zu kurz, um über die Hitze zu stöhnen. Genießt sie, macht heute mal früher Feierabend und fahrt an den Strand oder gönnt euch ein Eis. Denn wenn eines sicher ist: Der nächste Temperatursturz kommt bestimmt.