Das Visum für Kenia- Wo und wie du es beantragen kannst -


Ich habe dir hier auf dem Blog schon viel über eines meiner Lieblingsländer Kenia erzählt. Wenn du jetzt selbst deinen Urlaub dort planst, findest du hier super viele Infos, wie du dein Visum am besten beantragst.

Zuallererst das Wichtigste: Wenn du im Urlaub nach Kenia reisen möchtest, dann benötigst du als Deutscher, Österreicher oder Schweizer ein Visum. Dieses Visum kannst du nur in Ausnahmefällen direkt bei der Einreise beantragen. Ratsamer ist es aber auf jeden Fall, dies vor der Abreise zu tun, denn das Angebot kann jederzeit eingestellt werden. Und ich würde mich an deiner Stelle immer dafür entscheiden, mit einem ruhigen Gefühl in den Flieger zu steigen und sicher sein zu können, dass meinem Urlaub nichts im Wege steht.

eVisa: Dein Visum selbst beantragen

Natürlich kannst du dein Visum selbst beantragen. Dafür gehst du auf die Webseite www.ecitizen.go.ke und registrierst dich als Besucher. Halte deine Hotelbuchung, ein biometrisches Passfoto in digitaler Form und deine Flugbuchung bereit, denn all dies benötigst du bei den folgenden Schritten. Anschließend beantragst du dein Visum und bezahlst die Gebühr von 51 US-Dollar (ca. 46 Euro) mit deiner Kreditkarte. Ist dein Visum genehmigt, kannst du es als PDF-Datei herunterladen, ausdrucken und in dein Reisegepäck stecken.

Wir hatten übrigens Glück und haben die Bestätigung, dass unser Visum genehmigt wurde, direkt bekommen. Von Freunden weiß ich aber, dass es relativ lange dauern kann. Bis zu sieben Tage Wartezeit nennt die Webseite selbst, deshalb solltest du dich auf jeden Fall rechtzeitig vor deinem Urlaub darum kümmern. Aber Achtung: Zu früh darfst du es auch nicht beantragen, es ist nämlich nur 90 Tage gültig. Ich würde dir den Antrag 2 Wochen vor Abflug empfehlen.

Mit deinem Visum darfst du übrigens nur einmalig in das Land einreisen. Planst du mehrere Aufenthalte, dann schau dir doch weiter unten im Text mal das Ostafrika-Visum an, es könnte sich besser für dich eignen.

Wichtig: Wenn du diesen Weg wählst, solltest du auf jeden Fall fit in der englischen Sprache sein, denn die Webseite ist nur auf Englisch.

Einen Visa-Antrag über eine spezialisierte Agentur stellen

Wenn dir der oben beschriebene Weg zu unsicher ist und du lieber eine feste Ansprechperson hast, dann bieten Agenturen wie visumantrag.de eine gute Möglichkeit, die Antragsstellung für dich zu übernehmen. Ich habe die Dienstleistung selbst schon in Anspruch genommen und war ziemlich zufrieden, wie leicht alles ging. Damals steckte ich bis zum Hals in Arbeit und hatte wirklich keine Zeit, mich mit nervigen Formularen zu beschäftigen. Der Weg über die Agentur ist echt easy:

Achtung, kleiner Hinweis: Die Webseite der kenianischen Botschaft warnt ausdrücklich davor, www.evisa-kenya.com und www.kenya-evisa-online.com für den Antrag von eVisa Kenia zu nutzen, da diese betrügerische Absichten verfolgen. Lass dich davon nicht verunsichern, visumantrag.de ist wirklich seriös und du kannst ohne Bedenken auf den Service zurückgreifen. Schwarze Schafe gibt’s schließlich überall.

Wenn du also auf die Seite visumantrag.de gehst, dann kannst du dort ganz einfach ein Online-Formular ausfüllen – auf Deutsch selbstverständlich! Das Visum kostet dich 74,95 Euro, du kannst den Betrag per Paypal, Sofortüberweisung, Giropay oder Kreditkarte überweisen. Dein Visum wird dir innerhalb von einer Woche per E-Mail zugeschickt.

Und das Beste: Sollte es irgendwelche Probleme oder Schwierigkeiten geben, hast du jederzeit einen deutschen Ansprechpartner.

Visa on arrival

Diese Möglichkeit würde ich – wie schon oben beschrieben – an deiner Stelle wirklich nur nutzen, wenn die anderen aufgrund von zu knapper Zeit nicht mehr infrage kommen. Die Kosten liegen bei 50 US-Dollar (ca. 45 Euro).

Visum bei der kenianischen Botschaft in Berlin beantragen

Auch bei der kenianischen Botschaft kannst du ein Visum beantragen – aber seit dem 1. August 2019 nur noch per Post. Dafür sendest du deinen Reisepass mit einem DHL EXPRESSEASY PREPAID NATIONAL Umschlag an die Botschaft und überweist die Visagebühren. Zusätzlich muss ein adressierter DHL EXPRESSEASY PREPAID NATIONAL™ Umschlag für die Rücksendung des Passes beigefügt werden. Anträge, die per Einschreiben zugeschickt oder zurückgeschickt werden sollen, werden nicht mehr angenommen. Die Bearbeitung dauert in diesem Fall 2 bis 3 Wochen und die Kosten betragen 40 US-Dollar (ca. 36 Euro) pro Person.

Adresse der Botschaft in Berlin:
Botschaft der Republik Kenia
Markgrafenstraße 63
10969 Berlin
Tel. 0049-30-259266-0

Wenn du auch nach Ruanda und Uganda reisen möchtest

Genügt Kenia dir nicht und du möchtest auch den Nachbarländern einen Besuch abstatten oder mehrmals einreisen, dann kann ich dir das Ostafrika-Visum empfehlen. Anfang 2014 wurde dieses gemeinsame Visum für die drei Länder eingeführt, das ebenfalls 90 Tage gültig ist und 100 Dollar kostet.

Das Transitvisum

Landest du in Kenia nur zwischen und verlässt den Flughafen kurz, dann benötigst du ein sogenanntes Transitvisum. Dieses ist für 72 Stunden gültig. Du bekommst es für 21 US-Dollar (ca. 19 Euro) als eVisa oder direkt bei der Ankunft.

Wir müssen noch über Gelbfieber sprechen …

Denn in Kenia ist es so, dass du eine gültige Gelbfieberimpfung brauchst, wenn du aus einem Land einreist, das als Gelbfiebergebiet deklariert wurde. Ich darf zum Beispiel gar nicht gegen Gelbfieber geimpft werden, wie du im Artikel „Reisen ohne Gelbfieberimpfung“ nachlesen kannst.

Und sonst noch?

Dein Reisepass muss bei der Einreise noch mindestens 6 Monate lang gültig sein.

Und wenn du mit Kindern reist?

Aktuell benötigen Kinder unter 16 Jahren kein eigenes Visum. Aber Achtung: Ein Eintrag in den elterlichen Pass genügt nicht mehr. Dein Kind oder deine Kinder brauchen einen eigenen gültigen Reisepass mit Lichtbild.

Und dann …

kann es losgehen. Bei deiner Einreise am Flughafen in Kenia legst du dein Visum und deinen Pass vor. Die Mitarbeiter nehmen zwei Fingerabdrücke von dir und machen ein Foto. Außerdem sammeln sie die Einreisekarte ein, die du im Flugzeug bekommst und ausfüllst. Manchmal möchten sie auch sehen, dass du weiterreist. Dafür solltest du stets dein Rück- oder Weiterflugticket bereithalten. Anschließend bekommst du einen Stempel in deinen Reisepass – und der Urlaub kann beginnen!

Was du noch wissen solltest: Das Plastiktütenverbot

Seit 2017 darfst du keine Plastiktüten mehr nach Kenia einführen, denn diese sind im ganzen Land verboten und die Strafen hoch. Da dein Gepäck tatsächlich überprüft werden könnte, solltest du auf jeden Fall auf Stoffbeutel zurückgreifen.

Möchtest du noch mehr über Kenia lesen?

Dann empfehle ich dir diese Texte:

Möchtest du mich bei meinen Reisen um die Welt begleiten?

Dann folge mir doch am besten auf FacebookTwitter und Instagram.

Achtung: Ich habe diese Infos nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert. Trotzdem ändern sich die Bedingungen manchmal. Die aktuellsten Informationen findest du auf der Seite des Auswärtigen Amtes.

* In diesem Artikel verlinke ich auf die Webseite von https://visumantrag.de. Für den Textlink habe ich ein Honorar bekommen. Das Thema des Artikels und den Link habe ich selbst ausgewählt und den Inhalt ohne vorherige Abnahme durch das Unternehmen veröffentlicht.