Ein Rabe, ein Tower, ein Regenguss- Adventstürchen 20 -


Es ist eiskalt. Der Regen tropft von meiner Kapuze auf meine Wangen. Über mir zieht sich der Himmel schwarz zusammen, die Menschen im Innenhof des Tower of London rennen davon. Neben mir steht einer der Uniformierten, die Beefeater genannt werden. Ich deute mit dem Kinn auf die vielen schwarzen Raben, denen der Regenguss nichts auszumachen scheint.

„Warum sitzen sie so da?“, frage ich.

„Nun“, bekomme ich die leise Antwort, „die Raben müssen immer im Tower sein, so überliefert es die Legende. Sind die Raben nicht beim Tower, wird die Monarchie in England untergehen.“

Ob er das wirklich ernst meine, frage ich. Er zuckt die Schultern und sein Blick wird so eisig wie der Himmel über uns. „Nein. In Wahrheit haben wir ihnen die Flügel gestutzt, um sie am Wegfliegen zu hindern.“

Ich werfe mir meine Kapuze dicht über den Kopf und gehe davon, froh, dass ich frei entscheiden kann, wohin ich fliegen möchte.

Umfrage: Von welcher unserer kleinen Geschichten im Adventskalender möchtet ihr gerne mehr lesen? Gebt uns eine Ananas oder lasst einen Kommentar da und die fünf Geschichten mit den meisten Reaktionen gibt es bald ausführlicher!