Reisen - Alle Beiträge mit diesem Schlagwort -

„Ja, er lohnt sich, der Weg aus dem All-inklusive-Resort hinein in die Welt, in der das bunte Armband nur noch ein Schnipsel wertloses Papier ist. Denn während vor allem Einheimische direkt an der Wasserkante ihre artistischen Kunststücke auf dem Brett zur Schau stellen, können die weniger sportlich ambitionierten Urlauber die Szenerie am feinen, weißen Sandstrand bestaunen, der natürlich mit den für die perfekte Postkartenidylle typisch saftig grünen Kokospalmen geziert ist.“ (Aus dem Text: Auf der Welle der Küste entgegen)


Es muss tiefschwarze Nacht gewesen sein, als der mit einer dunklen Kutte bekleidete Ordensbruder durch die enge Gasse hinauf zur Bastion am Rande der historischen Stadtmauer eilte. In meiner Vorstellung nenne ich ihn Bruder Benedictus, er trägt kurzes schwarzes Lockenhaar und hält seine Hände unter den weiten Ärmeln verborgen, während er rennt. Er weiß nicht, ob er es rechtzeitig schaffen wird, seine Brüder des Ordens der Malteser und die Insulaner rechtzeitig vor dem nahenden Angriff der Osmanen zu warnen. Wir schreiben das Jahr 1565. 

weiterreisen