Freiheit - Alle Beiträge mit diesem Schlagwort -

„Mir wird bewusst: Das ist es, warum du auf Reisen gehst! Du bist so glücklich. Du hast so viel mehr, als die meisten Menschen dieser Welt. Bei Gott, du stehst auf der Straße in Venedig und hast soeben die beste Pasta deines Lebens gegessen! Du kannst in dieser Stadt ein Zimmer bezahlen! Du bist frei, jeden Tag zu gehen, wohin du willst!“ (Aus dem Text: Ein Regenguss in Venedig)


Ich sitze im Flieger nach New York und kann es kaum glauben: endlich geht mein Traum in Erfüllung! Seit ich ein kleines Mädchen war, habe ich immer von New York geträumt. Ich habe mein Kinderzimmer mit Ausschnitten aus Reisemagazinen tapeziert und mich in Tagträumen verloren, wie ich den Times Square entlang marschiere und dabei in einen Bagel mit Lachs und Creamcheese beiße.

weiterreisen

Der Herbst in Deutschland ist eingezogen – grau in grau. Und für uns geht es los: Vorbei an den Bäumen, die ihre Blätter verlieren, fahren wir Richtung Frankreich. An der ersten Mautstation sieht das Wetter schon viel besser aus. Auf der A7, der französischen Autobahn, die vorbei an Lyon in den Süden des Landes führt, werden die Bäume wieder grün und die Sonne schaut vorbei. Raus aus der Daunenjacke – denn die brauchen wir jetzt erst einmal nicht mehr.

weiterreisen

„Pling“ – mein Handy piept. Eine Freundin aus Deutschland fragt, ob’s mir gut geht und wie mir Sansibar gefällt. Seit wir am 1. Januar wieder unsere Rucksäcke und Kite-Taschen geschnappt haben und ins Ausland gegangen sind, habe ich unzählige Nachrichten mit noch mehr Fragen bekommen. Hier versuche ich mal ein paar davon zu beantworten.

weiterreisen